Willkommen in Wichlinghausen und Oberbarmen

„Wichlinghausen und Oberbarmen erschließen sich mit ihren Besonderheiten erst nach und nach.
Die Viertel fordern Aufmerksamkeit und genaues Hinschauen. Wenn ich achtsam durch die Straßen gehe, offenbart mir jede Ecke einen eigenen, ihren Charakter“, schreibt Andy Dino Iussa in der Stadtteilbroschüre 2016. Und tatsächlich, Oberbarmen und Wichlinghausen bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, die auf den ersten Blick unsichtbar scheinen, bis man sie langsam Stück für Stück für sich entdeckt. Erleben und entdecken Sie diesen vielfältigen Ort!

Verkehrsanbindungen & Nahversorgung

Innerhalb der Quartiere sind zahlreiche Bushaltestellen fußläufig zu erreichen. Von den beiden Schwebebahnstellen Oberbarmen Bahnhof und Wupperfelder Markt sind der Hauptbahnhof Wuppertal und somit die Bergische Universität Wuppertal gut zu erreichen. Außerdem gibt es direkte Anbindung an den Regional- und Fernverkehr und an die Autobahn A46.

Oberbarmen und Wichlinghausen verfügen über mehrere, auch internationale, Supermärkte und Discounter. Apotheken, Ärzte, Banken, Friseure und Schuster sind leicht zu finden. Viele interessante Einzelhändler erfüllen die meisten Anforderungen.

Bildung, Freizeit & Kultur

 

Bildungs- und Kulturinteressierte werden in der Stadtteilbücherei unmittelbar am Wichlinghauser Markt fündig. Die Färberei (das Zentrum für Integration und Inklusion), das Begegnungszentrum WiKi und viele weitere Einrichtungen bieten regelmäßig Ausstellungen, Projekte, Workshops und Kurse an.

In Wichlingshausen und Oberbarmen sind viele Künstler*innen zuhause. Insbesondere im Norden von Wichlinghausen gibt es viele Ateliers und Werkstätten. Ausstellungen gibt es zum Beispiel in der Schwarzbach-Galerie oder im K1-Art Cafe.

Die berühmte Nordbahntrasse verläuft direkt durch beide Quartiere und bietet somit eine attraktive Möglichkeit zu Fuß oder auf dem Rad die weitere Umgebung entlang der ehemaligen Bahngleise zu erkunden. Weitere Attraktionen sind die Parkour-Anlage auf dem Bergischen Plateau, das Programmkino CINEMA Wuppertal, der Nordpark, das Begegnungszentrum WiKi, das Wi4U am Wichlinghauser Markt und das Jugendzentrum Heinrich-Böll-Straße.

Gastronomie

Ob griechisch, indisch, türkisch, polnisch, italienisch oder chinesisch: Neben zahlreichen (Eis-)Cafés findet man in Wichlinghausen und Oberbarmen, insbesondere am Wupperfelder Markt sowie entlang der Berliner und Wichlinghauser Straße, eine breite Auswahl internationaler Restaurants, darunter das K1 Art Café, das Café der Färberei, das Café Nordbahntrasse oder das Restaurant Kabul.